Stilllebenmalerei vom Foto


Die Geschichte der Stilllebenmalerei


Als Stillleben bezeichnet man in der Geschichte der europäischen Kunsttradition die malerische Darstellung eines Arrangements von zumeist kleineren Gegenständen, deren Auswahl und Gruppierung der Künstler nach bestimmten inhaltlichen und ästhetischen Aspekten vornahm. Zur eigenständigen Gattung der Malerei wurden solche Darstellungen jedoch erst im Barock. Der Begriff "still leven" (niederl.: still = unbewegt und leven = Dasein) tauchte, auf ein Bild angewandt, erstmals im Jahre 1650 in einem holländischen Inventar auf und wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von Arnold Houbraken übernommen und lautgleich in die deutsche Sprache als Stillleben überführt. (Im Englischen spricht man bedeutungsgleich von einem still-life.)

Man unterscheidet Stillleben nach den in ihnen abgebildeten Gegenständen. Dementsprechend gibt es (in alphabetischer Reihenfolge) Blumen-, Bücher-, Fisch-, Früchte-, Frühstücks-, Jagd-, Küchen-, Markt-, Musikinstrumenten- und Waffenstillleben, wobei es natürlich auch diverse Mischformen und fließende Übergänge gibt.

Die künstlerische Darstellung gegenständlicher Beziehungen, wie sie im Stillleben zum Ausdruck kommt, ist in allen Kulturkreisen der Erde bekannt. So tauchten etwa im Mittelmeerraum Stillleben zumeist in dekorativen Zusammenhängen und in der tägyptischen, der hellenistischen und der römischen Kunst als Wandbilder oder auch in Mosaiken oder aufwändigen Reliefs auf. Beschränkte im Mittelalter und der frühen Neuzeit das transzendentale Primat der künstlerischen Darstellungen die Gegenstände noch auf ihren symbolischen Zeichencharakter, so wurden die Interpretationen der Gegenstände und ihre Gruppierungen in den darauf folgenden Jahrhunderten immer freier, was im 20. Jahrhundert in die so genannte Objektkunst mündete.

Mit dem Aufkommen der Fotografie als Kunstform entwickelte sich dann natürlich auch die "still-life photography", also die fotografische Aufnahme künstlerisch zusammengestellter Objekte. Wie beim Portrait sind aber auch hier Tendenzen auszumachen, dass man sich vom Foto, das das Gemälde ja eigentlich schon abgelöst hatte, wieder hin zum Handgemalten bewegt: Man erschaffe ein Foto-Stillleben und lasse es in ein ölgemaltes Stillleben verwandeln. Das eine wie das andere kann eine unglaublich spannende Angelegenheit sein. Probieren Sie es doch einfach mal aus: Bannen Sie Gegenstände auf Zelluloid oder Festplatte und überlassen Sie uns das Übertragen auf die Leinwand als handgemaltes Ölgemälde.


Stilllebenmalerei vom Foto bestellen

Home | Disclaimer & Impressum | AGB

© Copyright 2007-2009 by dbio.de


Gemälde Malerei | Bilder | Kunstdrucke von Ihren Fotos und Bildern | bei dbio.de
Bilder malen lassen | Fotos malen lassen | Ölgemälde nach Foto | Auftragsmalerei | Portraitmaler | Gutscheine | Pferdemaler | Foto auf Leinwand
Gustav Klimt Wallpaper | Partner von eDatenrettung.com & RahmenKing.com | *Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt., zzgl. Versandkosten